Hausordnung

Fairplay bedeutet uns viel

Wir erwarten respektvolles Verhalten gegenüber der Zutrittskontrolle, dem Hausdienstpersonal, den Trainingsleitenden sowie Mitsportlerinnen und Mitsportlern. In all unseren Anlagen gelten unsere Hausordnung sowie unser Verständnis von Fairplay, d. h. 

  • Training nur mit sauberer Sportbekleidung; Strassenkleidung und Strassenschuhe sind verboten
  • Es ist jeweils ein Handtuch mitzunehmen, um den Schweiss aufzufangen
  • Rücksicht auf die anderen nehmen
  • Geräte während Trainingspausen freigeben
  • Trainingsgeräte nicht auf den Boden fallen lassen
  • Trainingsgeräte nach dem Training an den dafür vorgesehenen Platz zurücklegen

 

  • Der Zutritt in ASVZ Sport Center setzt eine erfolgreiche Prüfung des QR-Codes aus der ASVZ-App am Check-In-Terminal voraus. Es ist verboten, die Zutrittskontrolle ohne Check-In zu passieren. Bei Stichprobenkontrollen durch unsere Sicherheitsfirma oder durch Mitarbeitende des ASVZ bzw. des Hausdienstes sind alle Personen dazu verpflichtet, ihre ASVZ-Zutrittsberechtigung sowie ihre gültige Online-Einschreibung vorzuweisen.
  • Die Teilnahme am ASVZ-Sportangebot in Aussenanlagen ist nur mit ASVZ-Zutrittsberechtigung und gültiger Online-Einschreibung erlaubt. Bei Kontrolle durch die Trainingsleitung sind alle Personen dazu verpflichtet, ihre ASVZ-Zutrittsberechtigung sowie ihre gültige Online-Einschreibung vorzuweisen.
  • Der ASVZ behält sich vor, die ASVZ-Zutrittsberechtigung für acht Tage zu sperren, sollte die ASVZ-Zutrittsberechtigung bzw. die gültige Online-Einschreibung nicht vorgewiesen werden können. Die Sperrung wird nicht rückerstattet.
  • Von Personen, die sich ohne ASVZ-Zutrittsberechtigung Zutritt zu ASVZ Sport Centern, Aussenanlagen und zum ASVZ-Sportangebot verschaffen, werden die Personalien aufgenommen; es muss die Gebühr von CHF 100. bezahlt werden. Bei wiederholt unrechtmässigem Zutritt wird die Gebühr verdoppelt und es kann ein Hausverbot wegen Hausfriedensbruch ausgesprochen werden. Eine Strafanzeige bleibt grundsätzlich vorbehalten.

  • Auf allen Sportanlagen herrscht Rauch- und Alkoholverbot.
  • In den Sporträumen darf nicht gegessen werden.
  • Dem Material und der Infrastruktur ist Sorge zu tragen. Schäden an Gebäude oder Einrichtungen sind dem Hausdienst zu melden. Vorsätzliche oder fahrlässige Beschädigungen haben Schadenersatzpflicht zur Folge und führen zu einer Strafanzeige wegen Sachbeschädigung.
  • Störungen, Belästigungen und Vergehen gegen die öffentliche Sittlichkeit werden nicht geduldet und es wird Strafanzeige erstattet.
  • Das Mitführen elektronischer Geräte (Mobile/Tablet/Laptop o. ä.) in Nacktzonen ist untersagt.
  • Jegliche Art von Werbung, Bild- und Videoaufnahmen sind grundsätzlich bewilligungspflichtig. Aufnahmen von Drittpersonen sind ohne vorgängiges Einholen deren Einverständnisses nicht erlaubt.
  • Das Trainieren ist nur in sauberer Sportkleidung erlaubt. Strassenkleidung und Strassenschuhe sind verboten. Es ist zusätzlich ein Fitnesstuch mitzuführen; in geleiteten Angeboten sowie auch im Fitness.
  • Sporttaschen und Strassenkleider dürfen nicht in die Sporträume mitgenommen werden. Sie müssen in den Garderobenkästchen deponiert werden. Schlösser können am ASVZ-Schalter und zum Teil beim Hausdienst günstig gekauft werden. Herumliegende Taschen dürfen vom Hausdienst weggeräumt werden und können dort gegen eine Gebühr von CHF 15. wieder abgeholt werden.
  • Es ist pünktlich zum ASVZ-Sportangebot zu erscheinen. Trainingsleitende dürfen zu spät kommende Teilnehmende vom Angebot ausschliessen.
  • Die Öffnungszeiten gelten für alle gleichermassen. Am Abend sind die Sportanlagen rechtzeitig zu verlassen.
  • Kinder haben keinen Zutritt zur Sportanlage. Ausnahme zu Juniors Club Zeiten: asvz.ch/juniorsclub

Den Anweisungen der Zutrittskontrolle, des Hausdienstpersonals sowie der ASVZ-Mitarbeitenden ist Folge zu leisten. Bei Zuwiderhandlungen/Übertretungen kann ein generelles Hausverbot ausgesprochen werden.

Bei Notfällen ist die ASVZ-Alarmzentrale (+41 44 404 51 47) oder der Hausdienst zu informieren.

Fundgegenstände sind beim Hausdienst abzugeben. Bei Diebstahl oder Verlust wird jede Haftung abgelehnt. Wir empfehlen Wertgegenstände und persönliches Material in den Garderobenkästchen einzuschliessen.

Seite teilen