Brazilian Jiu Jitsu

flowiges kämpfen

Brazilian Jiu Jitsu, kurz BJJ, ist eine südamerikanische Kampfsportart, die sich aus dem ursprünglichen japanischen Kodokan-Judo entwickelt hat. Durch gezieltes ansetzen von Hebel- und Würgetechniken im Bodenkampf wird die Aufgabe des Gegners angestrebt. Schläge und Tritte sind nicht erlaubt.

Zum Sportfahrplan

Geleitete Trainings
Die BJJ-Trainings beinhalten intensives Warm-Up, Rumpfkraftübungen, Technik-Drills und Sparringkämpfe. Im technischen Teil werden BJJ- und Grappling-Basistechniken für Einsteiger und Fortgeschrittene erworben und angewendet.

Freie Trainings
Ausserhalb der geleiteten Trainings treffen wir uns auch gelegentlich zum einfachen Open-Mat, um uns in freundlicher und fairer Atmosphäre über Techniken auszutauschen oder zu „Rollen“. Die freien Trainings werden über den BJJ-Chat organisiert, in den dich die Trainer gerne aufnehmen.

Die Trainings sind für alle – Einsteiger und Fortgeschrittene – zugänglich. Kenntnisse in verwandten Kampfsportarten sind für BJJ-Einsteiger von Vorteil. Der Einstieg ist jederzeit möglich.

Die Vermeidung von Verletzungen durch niveauangepasste Techniken sowie Respekt und Verantwortungsbewusstsein gegenüber den Trainingspartnern ist in allen Kampfsportarten essentiell.

Bekleidung / Handtuch
Ein BJJ- oder Judo-Gi ist optimal, für den Einstieg reichen lange Trainingshosen, T-Shirt und Handtuch.
Für regelmässige Teilnehmer: Dienstags wird ohne Gi, Montags und Freitags wird mit Gi trainiert.

Einkaufs-Rabatt bei Budo.ch
ASVZ-Berechtigte haben die Möglichkeit vergünstigt Material / Bekleidung einzukaufen. Weitere Informationen...

Freie Nutzung

Die Dojos stehen mit einer Einschreibung für einen Slot «Freies Sporttreiben» für individuelle Nutzung zur Verfügung. Die Nutzung basiert auf dem «first come, first served»-Prinzip, die Einschreibung gilt nicht als Raumreservation. Eine Übersicht über den Belegungsplan der nächsten vier Wochen findet sich hier. Audioanlagen dürfen nicht benutzt werden.

Regeln

  • Vor dem Training die Füsse waschen.
  • Zwischen Garderobe und Dojo/Dojang immer Schuhe/Flip-Flops tragen.
  • Schmuck entfernen (Verletzungsgefahr für sich und andere).
  • Ich trage die Verantwortung für meine Trainingspartner.
  • Das Dojo wird immer sauber hinterlassen (Fussel, Haare, Blut- und Schweissflecken entfernen).

  • Kampfsport steht für wettkampforientierte Zweikampf-Disziplinen, Budo ist der Überbegriff für die Kampfkünste.
  • Der ASVZ bietet beide Ausrichtungen vielseitig und studentisch sowie ohne Einstiegshürden an.

  • Studentisch
  • Ideologiefrei
  • Jederzeit zugänglich
  • Kostengünstig
  • Regelmässig
  • Vielfältig

Kontakt

Disziplinchef Brazilian Jiu Jitsu (BJJ)

Gian Sebregondi
Hochschulsportlehrer

Administration Brazilian Jiu Jitsu (BJJ)

Jasmin Bachmann
Sachbearbeiterin

Sportangebote, die dich auch interessieren könnten