Segeln Katamaran

Das ultimative Speederlebnis!

Das Segeln auf zwei Rümpfen ist das ultimative Speederlebnis. Bereits als Einsteiger kannst du diese Bootklasse entdecken, denn die beiden Rümpfe geben dem Boot Stabilität. Sowohl auf dem Smartkat wie auf dem Topcat segelst du zu zweit.

Der ASVZ bietet dir ein umfassendes Segelprogramm über die Bereiche Yacht, Laser Jollen, Katamarane und Salzwassersegeln. Du findest Angebote für Einsteiger, Fortgeschrittene und Könner.

Mit unseren 5 Smarkats fahren wir dorthin, wo der Wind weht! Smartkat segeln ist auch ohne Segelerfahrung einfach zu lernen und macht viel Spass, da wir mit dem rund 40 Kg leichten Boot viel Speed haben.

Grundkurs (GKS)
Grundbegriffe des Segelns, Smartkat Auf- und Abbau (20 Minuten!), Manöver Wenden, Halsen, Kentern, Stoppen, Segeln bis 2 Beaufort
Kursdauer: 3 Tage
Voraussetzung: ohne Segelerfahrung, gute Schwimmkenntnisse

Geleitetes Training (GTS)
Nach dem GKS senden wir dir den Newsletter für das geleitete Training Smartkat und du erfährst jederzeit, wann das nächste geleitete Training Smartkat stattfinden wird. Unter kundiger Anleitung kannst du deine Segelkenntnisse ausbauen, verfeinern und einfach noch viel mehr Spass am Segeln bekommen.
Dauer: 1 Tag
Voraussetzung: GKS oder Laser Vertiefungskurs VKL (früher FKL), gute Schwimmkenntnisse

Du gleitest über glitzerndes Wasser, die Sonne scheint, der Himmel ist blau und ein warmer Wind weht Dir ins Gesicht! Südlich der Alpen, gerade mal eine Autostunde von der Schweizer Grenze entfernt, begrüsst dich ein Stück unversehrte Natur! Die faszinierende Landschaft, die zuverlässigen Windbedingungen sowie der italienische Charme rund um den Comersee werden auch Dich begeistern!

Camp | Grund- oder Vertiefungskurs
1 Woche in Domaso, Comersee (Norditalien), Sonntagabend bis Freitag
Ca. 12.5 Stunden Unterricht, kontrolliertes und selbständiges Segeln auf Topcat Katamaranen bei 1-3 Windstärken mit den entsprechenden Manövern. Beurteilung der gegebenen Voraussetzungen wie Wind, Wetter und Ausrüstung. Beherrschen aller theoretischen Kenntnisse zum Erlangen des Internationalen gültigen Katamaranen-Grundscheines des VDWS.

Weekend | nur Vertiefungskurs
2 Tage in Domaso, Comersee (Norditalien), Freitagabend bis Sonntag
Ca. 10 Stunden Unterricht, Vorschoter-Trapez, Wende, Halse, Kentern / Durchkentern, Boje über Board, An- und Ablegen, Treiben auf dem Bug

 

Warum soll ich auf dem Smarkat segeln lernen?
Der Einstieg in den Segelsport auf einem einfachen Kat ist schlicht simpel. 
- In einem halben Tag erlernst du die Grundbegriffe und du segelst bereits alleine.
- Im Gegensatz zu einem Ein-Rumpf-Boot liegt der Katamaran absolut stabil auf dem Wasser. 
- Das minimale Bootsgewicht von 40 kg macht ihn zum Leichtwindkünstler. Leichtwind gibt es bei uns mehr als genug und als Einsteiger fühlst du dich sicherer als bei stürmischen Winden.
- Du bist nicht alleine auf dem Boot und kannst dich so auch mit deinem Mitsegler austauschen.

Wie lange brauche ich für den Aufbau?
Zu Beginn mit einer guten Instruktion baust du den Smartkat sicher in 45 Minuten auf. Mit etwas Übung wirst du aber bald nicht mehr als 30 Minuten benötigen. Erfahrene Smartkatsegler stelle ihn in 20 Minuten auf.

Bin ich alleine auf dem Smarkat oder zu zweit?
Sowohl als auch. Wir starten in der Schulung immer zu zweit, wobei abwechslungsweise ein Schüler auch mit dem Segeltrainer segeln kann.
Wir haben auf 5 Kats insgesamt 10 Plätze. Wir sind nie mehr als 8 Schüler und 1 Trainingsleiter (TL). Teilweise unterrichtet der TL vom SUP aus, so dass auch auf 2 Kats alleine gesegelt werden kann.

Wie einfach ist es einen Smartkat zu segeln?
Der Smartkat ist für alle geeignet - vom Einsteiger bis hin zum professionellen Segler.

Ab welcher Windstärke lässt sich der Smartkat segeln?
Aufgrund der ultraleichten Bauweise des Smartkat brauchst du nur ein paar Knoten Wind (1kn = 1.852 km/h) zum Segeln. Auch ein leichter Wind (Windstärke 1 = 1-5 km/h) oder eine sanfte Brise (Windstärke 2 = 6-11 km/h) reichen für ein großartiges Segelerlebnis. Mit etwas Übung kann man immer noch sicher bei einer mässigen Brise (Windstärke 4 = 20-28 km/h) segeln. Segeln bei einer frischen Brise (Windstärke 5 = 29-38 km/h) oder starken Brise (Windkraft 6 = 39-49 km/h) erfordert Praxis und professionelle Segelfähigkeiten.

Wie viele Personen können mit einem Smartkat segeln?
Vier Personen können maximal auf einem Smartkat segeln gemäss Ausweis. Du kannst deinen Smartkat aber auch ganz alleine durch die Wellen steuern – er ist auf Einhand-Segeln ausgerichtet. Und durch seine Leichtigkeit kannst du ihn perfekt alleine transportieren sowie auf- und abbauen. Viel Spass macht es aber auch mit 2 Erwachsenen (plus allenfalls 1 Kind). Mehr als 2 Erwachsene macht weniger Sinn.

Wie schnell kann man mit dem Smartkat segeln?
Eine Geschwindigkeit von 20 km/h (11kn) ist für die meisten Smartkat-Segler leicht zu erreichen. Professionelle Segler können Geschwindigkeiten von bis zu 35km/h (19kn) erreichen.

Ist der Smartkat stabil?
Ja, aussergewöhnlich sogar! Die Plattform und der Rumpf sind für maximalen Auftrieb ausgelegt. Dies ist die optimale Basis für maximale Geschwindigkeit, wenn beide Rümpfe im Wasser sind.

Ist es einfach, das Boot nach dem Kentern wieder aufzurichten?
Ja, das Smartkat-Trampolin-Netz ist 100% wasserdurchlässig. Dies bedeutet, dass sich niemals Wasser auf dem Katamaran festsetzt, weder beim Segeln noch nach einer Kenterung. Den Smartkat wieder aufzurichten ist einfach zu lernen. Am besten ein paar Mal bei leichtem Wind üben!

Benötige ich einen Segelschein?
Da die Smartkat-Segelfläche nur 9,9 Quadratmeter beträgt, ist in den meisten Ländern kein Segelschein erforderlich, so auch nicht in der Schweiz. 

Wo kann ich meinen Smartkat segeln?
Du kannst deinen Smartkat fast überall segeln. Der Smartkat ist ein zertifiziertes Schiff nach der CE-Klassifizierung in der Kategorie D (Inland oder geschützte Küstengewässer: Für Boote in kleinen Seen und Flüssen mit Winden bis Windstärke 4 und Wellenhöhen bis 30 cm) und Kategorie C (Inshore: Für Boote Betrieb in Küstengewässern und großen Buchten und Seen mit Winden bis zu Windstärke 6 (27 Knoten) und bedeutende Wellen bis zu 7 Fuss hoch).

Wie segelt der Smartkat im Vergleich zu anderen Katamaranen?
Der Schwerpunkt liegt auf der Minimierung des Gewichts und der Maximierung der Segelleistung. Der Smartkat ist leichter und stabiler als andere Katamarane aufgrund der patentierten Zentralschwert-Konstruktion, was hervorragend „Am-Wind Segeln“ ermöglicht.

Wie kann ich den Smartkat transportieren?
- Im Auto: Die Taschen sind kompakt und leicht und damit sogar für den Transport im Auto geeignet.
- Auf dem Autodach: Das Gewicht des Smartkat, einschliesslich der wasserdichten Taschen, beträgt weniger als 50 kg. Du kannst beide Taschen auf dem Dachträger transportieren (innere Masse: L185x B60x H30 cm). Tipp: Reissverschlüsse sollten immer nach unten zeigen, um einen trockenen Transport zu gewährleisten.
- Im Flugzeug: Einfach deinen Smartkat als Sportgepäck aufgeben. Jede Tasche wiegt weniger als 23 kg.

Wie kann ich mich anmelden?
Ab Anmeldebeginn „Normal“ direkt via ASVZ Online-Schalter oder am ASVZ Schalter. Beim Anmeldebeginn „Exklusiv“ (eine Woche vor dem normalen Anmeldebeginn) sind nur Schalter-Anmeldungen möglich. Exklusiv für alle Teilnehmer, welche im Vorjahr bereits mit der Segelausbildung begonnen haben.

Kontakt

Disziplinverantwortlicher Katamaran

Fredi Schneider
Hochschulsportlehrer

Administration Katamaran

Astrid Burch
Sachbearbeiterin