Circuit

Circuit forever

Im Wechsel zwischen Belastung und Erholung wird Ausdauer, Kraft, Koordination und Beweglichkeit an verschiedenen Stationen in vielseitigen Variationen trainiert. Der ganze Körper wird trainiert und die Belastung kann dem individuellen Leistungsniveau angepasst werden. Diese höchst effiziente und 1952 in England entwickelte Trainingsform ist bis heute sehr erfolgreich und wird im ASVZ als Lektion angeboten. 

Zum Sportfahrplan

Voraussetzung zur Teilnahme am ASVZ-Sportbetrieb
Der ASVZ-Sportbetrieb richtet sich nach einem übergeordneten Schutzkonzept sowie nach einem darauf abgestimmten Schutzkonzept für Sportanlagen. Die grundsätzlich zu beachtenden Verhaltensregeln sowie Informationen zur Teilnahme am ASVZ-Sportbetrieb findest du hier. Sie sind verbindlich.

Spezifische Verhaltensregeln und Informationen für die Sportart Circuit
Es bestehen neben dem übergeordneten ASVZ-Schutzkonzept und den darauf abgestimmten Schutzkonzepten für Sportanlagen keine besonderen Verhaltensregeln.

Das Circuit Training des ASVZ ist ein altbewährtes Rezept, um gleichermassen und effizient an der Ausdauer, Kraft, Beweglichkeit, Stabilität und Koordination zu arbeiten. Trainiert wird in der Sporthalle an verschiedenen Stationen. Intervalle von Belastung und Erholung wechseln sich ab.

Der ganze Körper wird trainiert und die Belastung kann dem individuellen Leistungsniveau angepasst werden.

In den Sommermonaten (Juni bis August) findet das Circuit Training als Outdoorcircuit im Irchelpark statt.

Das Training findet bei jeder Witterung statt. Bei schlechtem Wetter steht ein Funktionelles Outdoortraining (60 Minuten) auf dem Programm. Bitte Kleidung den Verhältnissen anpassen.

Sportanlagen

Circuit wird in 1 Anlagen angeboten

Kontakt

Disziplinchef Circuit

Andi Sonderegger
Hochschulsportlehrer

Administration Circuit

Claudia Kummer
Sachbearbeiterin